Anwendungsbericht – RHOSS

Made in Rilheva – Eine echte Internet of Things-Geschichte

Das Unternehmen

Rhoss – ein Unternehmen der Irsap-Gruppe – ist auf die Entwicklung und Herstellung von Maschinen und Systemen für den HLK-Markt spezialisiert. Das 1968 gegründete Unternehmen wurde sofort zum Marktführer in der Herstellung von Stahlkesseln für den Heizungssektor.
Im Jahr 1971 begann Rhoss mit der Produktion von Gebläsekonvektoren und Kühlgruppen und stieg damit in die Klimaanlagenindustrie ein.

Seit mehr als 40 Jahren garantieren wir Innovation, Qualität und Service auf höchstem Niveau: Heute ist Rhoss der ideale Partner für Fachleute im Bereich der HLK-Anlagen und bietet leistungsstarke Produkte und Systeme, die den modernsten Anforderungen des Green Building entsprechen.

Ziele und Herausforderungen

Rhoss installierte die ersten TurboPower-Einheiten – unsere neu konstruierten Maschinen mit Turbocor-Kompressoren – auf dem Dach eines wichtigen Gebäudes in London, am Sloane Square, nur wenige Schritte von Westminster und dem Buckingham Palace entfernt.
Eine Hauptanforderung war die aktive Überwachung des Maschinenverhaltens sowohl während der Inbetriebnahme als auch auf lange Sicht.
Wir konnten die Parameter der Einheit auch direkt vom Rhoss-Hauptquartier in Italien aus ändern, um die thermische Belastung zu optimieren und ungeeignete Arbeitsbedingungen zu vermeiden. Da wir keinen Zugang zum Internet-Netzwerk des Gebäudes hatten, nutzten wir die eingebettete 3G-Verbindung des Rilheva-Gateways, um uns über das 3G-Netz mit der SPS der Maschine zu verbinden.

Das hat Rilheva gelöst

Der VPN CONNECT-Dienst der Rilheva IoT-Plattform in Verbindung mit der 3G-Netzwerkverbindung war für die Verbindung zu unseren Maschinen und deren Verwaltung so performant, als ob sie sich physisch in unserem Hauptsitz in Italien befänden. Dies ermöglichte es unserem Serviceteam, die Geräte-Firmware dank der abgerufenen Daten aus der Ferne zu aktualisieren, ohne dass ein lokaler Operator eingreifen musste. Darüber hinaus ermöglichte uns die einfach zu bedienende Rilheva-Schnittstelle die rechtzeitige Analyse einer großen Menge von Daten, die in den ersten Betriebsmonaten gesammelt wurden, und die Überprüfung der historischen Trends der wichtigsten Betriebsparameter.

Warum würden Sie Rilheva empfehlen?

Rilheva verfügt über einen schnellen „Plug & Play“-Einrichtungsprozess und vollständig anpassbare Zugriffsebenen, sowohl vom italienischen Hauptsitz als auch vom lokalen Unterstützungszentrum aus. Die Vermeidung lokaler Eingriffe zur Kontrolle und Änderung von Parametern ist ein unmittelbarer wirtschaftlicher Vorteil.
Und nicht zuletzt ist der Vorteil, dass wir das reale Verhalten unserer Maschinen aus der Ferne kennen lernen können, ein unbestreitbarer langfristiger Vorteil, der es uns ermöglicht, die Zuverlässigkeit unserer Produkte ständig zu verbessern.